16. Mannheimer X-Wing Turnier Runde 3+4

Hallo liebe Community,

Ich schulde euch noch Runde 3 und 4 vom Turnier am letzten Wochenende. Nun, versprochen ist versprochen.

Nach zwei Siegen in Folge musste ich nun unweigerlich auf immer stärkere Listen und Spieler treffen. In Runde vier ging es für mich also gegen Andreas und seine Attani-Variante:(leider etwas verwickelt)

20170409_152706

Wir haben also Fenn Rau und zwei U-Boote mit Torpedos. Der Plan war klar: schnell an die U-Boote rankommen und ihnen den Torpedoabschuss verweigern und Fenn erstmal Fenn sein lassen. Das hat auch ganz gut geklappt und ich konnte ein U-Boot rausnehmen, als Fenn in den Kampf eingriff. Leider (oder zum Glück) bumpte Rey relativ oft und der K-Wing musste viel einstecken, da wir mit den ganzen Schiffen auf engstem Raum manövrieten. Der K-Wing konnte noch die Bomben loswerden, bevor er gehen musste und dann packte Fenn seine Fenn-Magie aus. Ein Schiff mit nur einem grünen Würfel ist für Fenn leider keine Herausforderung und so konnte Andreas mich abräumen, während ich noch ein halbes U-Boot mitnehmen konnte. Der Bericht hierzu fällt sehr kurz aus, da das Spiel sehr schnell, intensiv und kurz war. Ich bin auch nicht dazu gekommen, Bilder zu machen, da das ganze Spiel sehr intensiv und höchst konzentriert war.
Ich leistet mir zwar keine wirklichen Fehler, konnte aber nichts gegen Fenn ausrichten und das U-Boot währte sich hartnäckig. Am Ende ging das Spiel ca. 45:100 für Andreas aus und ich musste die erste Niederlage des Tages einstecken. Somit stand ich nun 2:1 und das letzte Spiel sollte darüber entscheiden, ob ich den Cut schaffen kann, oder nicht.

Im entscheidenden Spiel 4 ging es für mich gegen Toni und seine Imperialen. Auch dieses Spiel sollte kurz und heftig werden. Aber zu erst Tonis Liste:

20170409_164825

Zwei von den neuen Strikern und der gute alte Franzose in den Reihen des Imperiums standen gegen mich. Ich hatte bis dato erst einmal gegen einen Striker und noch gar nicht gegen einen Decimator gespielt. Das sollte mir zum Verhängnis werden.

Mit zwei Mal Pilotenwert 10 war der Vorteil hier auf Tonis Seite. Das ist etwas, das Rey gar nicht mag, da sie zuletzt fliegen will, um sich bspw. aussuchen zu können, ob sie nun einen S-Loop fliegt, oder wo man hin boosten möchte. Dazu kam, das dieser Decimator wirklich verdammt schnell unterwegs ist. So konnte Toni mir schon in der zweiten Runde die Dunkle Seite zeigen und dafür sorgen, dass Rey nicht schießen durfte. Von da an ging es schnell bergab, da die Striker den Falken dank Adaptiven Querrudern und einem vorzüglichen Manöverrad locker ausmanövrieren und so musste Rey schnell das Feld räumen. Mir gelang es dann noch, den Imperialen Trainee aus dem All zu blasen und dann hieß es, K-Wing gegen Duchess und Chiraneau. Ein dann doch sehr… schwieriges Match up, dass Toni locker für sich entscheiden konnte. Ergebnis: ca. 20:100 für Toni. Nach ca. 30-40 Minuten war der Spuk vorbei und somit das Turnier für mich gelaufen. Dank hoher Intensität und schnellem Spielstil auf beiden Seiten war auch hier keine Zeit für Bilder.

Zusammenfassend habe ich das Turnier also mit 2:2 beendet, ohne mir große Flugfehler zu leisten oder mir Mist zusammen zu spielen. Daher bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden. Nachdem alle Partien der vierten Runde beendet waren, wurden die Resultate verkündet. Ich erreichte Platz 15 von 23. Für mein drittes Turnier ein durchaus gutes Ergebnis. Ich konnte zwei Siege aus eigener Kraft erspielen, was zwei Siege mehr sind, als in den beiden vorhergehenden Turnieren zusammen (keine Siege aus eigener Kraft, nur ein Bye). Ich kannte auch meine Liste und die Regeln dieses Mal gut genug, um sicher spielen zu können und mein Ding zu machen, ohne viel zu überlegen. Alles in allem also ein schönes Turnier mit viel Spaß und sehr coolen Gegnern.
Eins der Highlights ergab sich dann auch erst nach den Spielen: ich konnte den guten axxel aus dem Mos Eisley Raumhafen Forum kennen lernen. Ein sehr netter und kompetenter Mensch.

In zwei Tagen (15.04.2017) erwartet mich das nächste Turnier in Worms. Ich werde vorerst bei ReyK bleiben und nur (wenn überhaupt) ein paar Adjustments vornehmen. Diese Liste kenne ich jetzt gut und werde nochmal dabei bleiben, mal schauen, wie ich mich schlagen kann. Ich werde natürlich nach allen Kräften Twittern und Bilder machen. Ein Ausführlicher Bericht erfolgt dann wieder auf diesem Blog.

Bis dahin,
Stay Tuned and Fly Casual,
RebelScum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

Terminal Entertainment T3

Comics und mehr in Frankfurt

Perspektiven und Blickwinkel

Zwischen Sofa, Universität und Literatur.

GREIFENKLAUE - BLOG

Rollenspiel ^ Fanzines ^ Podcast ^ RPG-Szene ^RPG-News ^LARP ^ Tabletops ^ Dungeons ^Maps ^Minis

Mels Nerd Welt

Anime, Manga and Stuff

Team Unicorn

Der X-Wing Blog der Deadly Flying Pink Unicorns of Death, Doom and Destruction

%d Bloggern gefällt das: